Handyverbot

Smartphones bieten Anwendungsmöglichkeiten, die weit über das Telefonieren hinausgehen. Es kann nicht nur fotografiert oder gefilmt werden, über das Internet besteht Zugang zu verschiedensten Inhalten, die nicht für Jugendliche und Kinder gedacht sind. Auch der Austausch solcher Inhalte ist problemlos möglich und die Nutzung von sozialen Netzwerken ist ebenfalls häufig mit Risiken und Nachteilen verbunden.                                                                                                                                               Aus all diesen Gründen beschloss die Gesamtkonferenz unserer Schule bereits 2006 jeglichen Gebrauch von Handys innerhalb der Schule zu verbieten. In der 2015 ergänzten Hausordnung wurde dieses Verbot auf sämtliche multifunktionalen Kommunikationsgeräte, wie Smartphones, Tablets oder Smartwatches ausgeweitet. Schülerinnen und Schüler dürfen ihre mobilen Geräte auf den Wegen zur Schule und zurück zur Wohnung betreiben. Beim Betreten der Schulanlage müssen diese jedoch ausnahmslos ausgeschaltet und in den Taschen verwahrt werden und dürfen während des gesamten Schultags und bei Schulveranstaltungen nicht mehr aktiviert werden. Bei Verstoß gegen diesen Beschluss wird das Mobilgerät in der Schulverwaltung hinterlegt und erst am Unterrichtsende mit einem Schreiben an die Erziehungsberechtigten zurückgegeben. Bei wiederholter Missachtung dieser Regeln werden entsprechende Schulstrafen ausgesprochen. Wir bitten Sie als Eltern uns bei der Durchsetzung dieser Regeln zu unterstützen, um zu vermeiden, dass über mobile Geräte jugendgefährdende Inhalte an Ihr Kind herangetragen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.