Elterninfobrief 2 – 2016/17

Info-Brief für Eltern Nr. 2 im Schuljahr 2016/2017LOGO_Berufswahl_SIEGEL_Saarland

1. Verleihung des Berufswahlsiegels

Nachdem schon längere Zeit feststand, dass unsere Schule das Berufswahlsiegel erhalten wird, war am Montag, der 24.10.2016 endlich der große Tag gekommen: Im Rahmen einer Feierstunde im VHS-Zentrum am Saarbrücker Schloss konnten wir als eine von nur 16 Schulen im Saarland das Berufswahlsiegel entgegennehmen. Diese Tatsache können Sie auch dem Kopf dieses Infobriefes entnehmen, da wir nun berechtigt sind, das Siegel auch in unserem Briefkopf zu führen. Die Bedeutung der Verleihung wurde unterstrichen durch die prominenten Teilnehmer aus Politik und Wirtschaft: Bildungsminister Ulrich Commercon, Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke, die Hauptgeschäftsführer von VSU, IHK und HWK – Joachim Malter, Dr. Heino Klingen und Dr. Arnd Klein-Zirbes sowie die Chefin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, Heidrun Schulz. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die Bestätigung für unsere gute Arbeit ist, gleichzeitig aber auch einen Ansporn darstellt, weiter am Bereich Berufsorientierung zu arbeiten und unser Konzept zu verfeinern, damit unsere Schüler noch besser auf den Übergang von Schule zu Beruf vorbereitet werden.

2. Tagesfahrt der Klassenstufe 9 nach Verdun                                                               Am 9. November 2016 unternahmen unsere 9. Klassen ihre Tagesfahrt nach Verdun. Bei kaltem, nebligem Wetter, das wie gemacht schien für diesen Anlass, stiegen die Schüler über das Schlachtfeld des 1. Weltkrieges, gingen noch erhaltene Schützengräben entlang, besuchten den Soldatenfriedhof mit dem großen Beinhaus und zuletzt die Überreste des Forts von Verdun. Begleitet wurden sie dabei von Reiseführern der Stiftung Demokratie Saarland, die den Schülern das Leben und Sterben der Soldaten in Verdun sehr engagiert und eindrücklich vor Augen führten. 1916, also genau vor 100 Jahren, bekämpften sich Deutsche und Franzosen 10 Monate lang in einer an Härte und Verlusten beispiellosen Schlacht, ohne dabei nennenswerte Geländegewinne zu verzeichnen. Etwa 300.000 Soldaten verloren dabei ihr Leben. Ihre Gräber und die zahllosen Knochen, die man in der Erde von Verdun fand und immer noch findet, mahnen die Besucher aus aller Welt, sich für die Bewahrung des Friedens einzusetzen. Im neu eröffneten Museum zum 1. Weltkrieg, das in der Nähe des Schlachtfelds liegt, konnten unsere Schüler außerdem viele Fotos, Briefe und Ausrüstungsgegenstände der französischen und deutschen Soldaten besichtigen, die oft kaum älter waren als sie selbst. Diese Tagesfahrt war auch in diesem Jahr wieder für unsere Schüler eine eindrucksvolle Gelegenheit, Geschichte hautnah nachzuerleben und das im Geschichtsunterricht Gelernte zu überprüfen und zu vertiefen.

3. Synagogenbesuch der 6. Klassen                                                                                    Auch die 6. Klassen waren in der vergangenen Woche unterwegs und besuchten am 10. November 2016 die Synagoge in Saarbrücken. Im Vorfeld hatten sich die Schüler im Religionsunterricht mit den Themen „Judentum“ und „Israel erinnert sich seiner Geschichte“ auseinander gesetzt und somit Grundwissen über die spezifische Einrichtung einer Synagoge gesammelt. Ein Besuch der einzig verbliebenen Synagoge im Saarland sollte diesem Grundlagenunterricht einen erlebbaren Abschluss geben.
Herr Kanton Benjamin Chait, der für die jüdische Gemeinde im Saarland mit Sitz in Saarbrücken zuständig ist, empfing die Jugendlichen herzlich. Herr Chait lenkte den Blick auf besondere Gegenstände der Synagoge, wie etwa auf die beiden siebenarmigen Menorot, die Chanukia mit ihren acht Armen sowie die Ner Tamid, die als Ewiges Licht die Anwesenheit Gottes symbolisiert. Die im Aron Kodesh befindlichen Thorarollen wurden den Jugendlichen gezeigt und hinsichtlich ihrer Bedeutung erklärt. Diese waren absolut begeistert, als Herr Chait eine handgeschriebene Thorarolle aus dem Aron Kodesh nahm, eine Textpassage vortrug und die damit verbundenen Schwierigkeiten erläuterte. Der Kantor stand anschließend den Jugendlichen für viele Fragen zur Verfügung und beantwortete diese stets humorvoll. Für die tolle und eindrucksvolle Führung sei Herrn Kantor Chait an dieser Stelle besonders gedankt!                                                               Anschließend besuchten die Jugendlichen mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Becker und Frau Schönecker, und ihrem Lehrer für ev. Religion, Herrn Müller, die katholische Basilika St. Johann. Dort wurde erarbeitet, welche Ausstattungsgegenstände einer Kirche aus dem Judentum stammend im Christentum beibehalten wurden. Der Besuch eines amerikanischen Feinschmeckerrestaurants und ein kurzer Spaziergang zum Schlossplatz wie auch zum Ludwigplatz rundeten die Veranstaltung ab.

4. Rückblick auf den Kindertag der Gemeinde                                                                Wie im vergangenen Jahr haben wir auch dieses Mal, am 06. November, am Kindertag der Gemeinde in der Glückauf-Halle teilgenommen. Dabei konnten wir wieder ein sehenswertes Programm auf die Beine stellen. Frau Freyer hat mit einem gemischten Chor aus den Klassenstufe 5 und 6 mehrere Lieder aufgeführt. Zusätzlich hat Frau Budich mit einigen Schülern unsere bewegte Pause vorgestellt. Frau Klein war mit ihrer Button-Maschine vor Ort und bei unseren Schülerinnen Hannah Spaniol und Michelle Morlo konnten interessierte Kinder etwas basteln. Insgesamt sind sehr viele Schüler aus den Klassenstufen 5 und 6 zum Kindertag gekommen und haben unsere Schule ganz hervorragend repräsentiert. Hinzu kamen zahlreiche Kollegen, die am Infostand Präsenz gezeigt haben, so dass sich unsere Schule in der Gemeinde erneut gut darstellen konnte. Dafür gilt allen Schülern und auch den betreuenden Lehrern ein ganz dickes Dankeschön.

5. Adventsbasar unserer Schule                                                                                           Auch in diesem Jahr wird traditionell am ersten Adventssamstag, also dem 26. November 2016, von 10:00 bis 14:00 Uhr unser Adventsbasar durchgeführt. Die Planungen hierzu haben schon lange begonnen, damit wir unseren Gästen wieder ein buntes Angebot bieten können. Geplant sind Gebasteltes, Türkränze, Weihnachts- und Baumschmuck, Misteln, Plätzchen und vieles andere mehr. Ein Café und Stände mit Tee, Kakao und kalten Getränkeangeboten sowie verschiedene Speisen, wie Würstchen, Waffeln oder gebrannten Mandeln, laden ebenfalls zu einem gemütlichen Aufenthalt ein. Wie immer wird der Sternenhimmel für eine weihnachtliche Atmosphäre sorgen. Damit all dies gelingen kann, wird am Donnerstag, den 24. November 2016, im Rahmen eines Basteltages in allen Klassen fleißig gewerkelt und vorbereitet. Für die Schüler und Lehrer besteht am Tag des Adventsbasars Anwesenheitspflicht, dafür ist Montag, der 28. November, schulfrei. Über zahlreiche Besucher aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis unserer Schüler sowie von den zahlreichen Freunden unserer Schule würden wir uns sehr freuen und laden deshalb recht herzlich zu unserem Adventsbasar unter dem Sternenhimmel ein.

Termine im November und Dezember bis zum nächsten Infobrief:                    14. November 2016:       1. Sitzung des Präventions- und Interventionsteams PIT (fester Personenkreis)                                                                                                                                         16. November 2016:       Schullandheimaufenthalt der Klassenstufe 7                                          24. November 2016:       2. Wander- und Basteltag                                                                        26. November 2016:       15. Adventsbasar unter dem Sternenhimmel                                     28. November 2016:       Ausgleichstag für den Adventsbasar                                                     30. November 2016:       2. Q-Team-Sitzung (fester Personenkreis)                                             05. Dezember 2016:        1. ASA-Sitzung (fester Personenkreis)                                                    06. Dezember 2016:        Förder- und Stufenkonferenzen der Klassenstufen 5 + 6                  07. Dezember 2016:        Förder- und Stufenkonferenzen der Klassenstufen 7 – 9

Der nächste Info-Brief (Nr. 3) erscheint am 12. Dezember 2016.

Redaktionelle Verantwortung:            Schulleiter – Volker Burkhard, Am Ring 39a,                 66583 Spiesen-Elversberg                  E-Mail: v.burkhard@gems-spiesen-elversberg.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.