BOP – Berufsorientierungsprogramm der ESH Püttlingen

Seit dem Schuljahr 2015/2016 nehmen wir an dem Berufsorientierungsprogramm „BOP“ der ESH Püttlingen teil. Dieses beginnt in der Klassenstufe 7 mit einer Potentialanalyse. Zu diesem Zweck verbringen die Schüler zwei Unterrichtstage in den Lehrwerkstätten vor Ort und bearbeiten Aufgaben in zwei Werkbereichen aus Handwerk und Dienstleistung. Die dabei gemachten Beobachtungen werden den Jugendlichen in einem Einzelgespräch erläutert und sie erhalten zusätzlich eine individuelle schriftliche Auswertung. Diese Rückmeldung, verbunden mit den persönlichen Erfahrungen, lässt die Schüler sehr differenziert eigene Vorlieben und Abneigungen sowie Stärken und Schwächen im Hinblick auf ihre beruflichen Fähigkeiten erkennen.

In der Klassenstufe 8 besuchen die Schüler erneut die Lehrwerkstätten und lernen an 10 Unterrichtstagen drei Werkbereiche nach Wahl intensiv kennen, indem sie jeweils ein Werkstück erstellen. Ziel ist auch hier die praktische Erprobung zur Feststellung von persönlichen beruflichen Neigungen und Kompetenzen. Zudem kann die Wahl des Praktikumsplatzes für das vor den Osterferien stattfindende Schülerbetriebspraktikum wesentlich genauer und effektiver erfolgen. Die Berufsorientierung schließt mit einem Einzelgespräch ab, in dem die Jugendlichen eine Empfehlung zur Berufsorientierung erhalten. Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.