Die Gemeinschaftsschule

Mit dem Schuljahr 2012/2013 wurde für die weiterführenden Schulen ein Zwei-Säulen-Modell – bestehend aus Gymnasium und Gemeinschaftsschule – eingerichtet. Beide Schulformen führen zur allgemeinen Hochschulreife – dem Abitur. Im Gegensatz zum Gymnasium haben die Schüler der Gemeinschaftsschule aber nach wie vor 9 Jahre Zeit, um diesen Abschluss zu erwerben.

Neben dem Abitur führt die Gemeinschaftsschule auch zum Hauptschulabschluss und zum mittleren Bildungsabschluss. Die Durchlässigkeit zwischen diesen drei Bildungsgängen bleibt an der Gemeinschaftsschule so lange wie möglich offen, um den Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler gerecht zu werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.