Berufsorientierter Wochentag BoMi

Berufsorientierte Schule – Berufsorientierter Wochentag

Was ist das?

Schon seit 2003 nehmen unsere Schüler der Klassenstufe 9 auf Beschluss der Schulkonferenz an dem berufsorientierten Wochentag teil. In der auslaufenden Erweiterten Realschule sind dies die Schüler des auf den Hauptschulabschluss bezogenen Bildungsgangs, in der Gemeinschaftsschule nehmen alle Schüler teil, die im Wahlpflichtbereich das Fach „Beruf und Wirtschaft“ belegt haben. Die Jugendlichen besuchen nach einer Einführungszeit von 2-3  Schulwochen jeden Mittwoch ein Unternehmen und arbeiten dort entsprechend der gegebenen Möglichkeiten eine Tagesschicht mit (= BoMi, berufsorientierter Mittwoch).

Diese Arbeitszeit ist in der regulären Stundentafel der Klassenstufe 9 enthalten, so dass also kein Fachunterricht ausfällt. Die in diesem Betriebspraktikum erbrachten Leistungen gehen in die Benotung und in die Abschlussprüfung der Schüler ein. Die Jugendlichen gewinnen durch den berufsorientierten Mittwoch einen verstärkten Berufseinblick und verbessern ihre Ausbildungsfähigkeit. Zudem wird durch den intensiven Kontakt mit der Berufswelt die Lernmotivation der Jugendlichen gesteigert und ihre Persönlichkeitsentwicklung gefördert. Der berufsorientierte Wochentag ist ein zwischen Schule und Betrieben abgestimmtes Angebot, das in großem Maße der Ausbildungsplatzfindung nutzt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.